image-05image-01image-02image-03image-07image-06image-04
Sie sind hier: Startseite > Kochen und Rezepte > Hauptgang > Mit Fleisch > Putensteak exotik

Putensteak exotik

Kurzbeschreibung

Putensteaks mit Ananasscheiben und Käse gedeckt, dazu Reis mit einer Curry-Sahne mit Pfirsichstückchen.

Zutaten für 1 Personen

1 Putensteak (darf auch etwas größeres sein),
2 Scheiben Ananas (frisch oder Konserve, wenn möglich eigene Süße, ohne Zucker)
2-3 Scheiben Toast-Scheibletten oder einen anderen leicht schmelzenden Käse
1 Tasse Pfirsich-Stücke (Konserve, Stücke oder eben kleinschneiden)
1/2 Tetrapack Sahne
1/2 Teelöffel Gemüse- oder Fleischbrühe Paste / Pulver / Extrakt
indischer Curry
Kurkuma (Gelbwurz)
Pfeffer
Salz
Butterschmalz

Zubereitung

Reis nach Anleitung oder wie gewohnt aufsetzen, er darf ruhig etwas mehr Salz als mindestens notwendig bekommen.
Den Pfirsich in gabelgerechte Stücke oder etwas kleiner schneiden und weitgehend abtropfen lassen. In die schon heiße Pfanne geben und dort den restlichen Sirup weiter einreduzieren. Die Sahne angießen und heiß werden lassen, dann darin soviel Brühe-Paste auflösen, dass die Sahne einen würzigen Geschmack erhält. Mit Kurkuma die Soße gelb einfärben und durch den leicht trocken-herben Eigengeschmack des Kurkuma die überschüssige Süße des Pfirsich-Sirups abmindern. Jetzt soviel Curry dazugeben, dass ein deutlicher Curry-Geschmack in der Soße entsteht. Wer die Curry-Schärfe (nur bei indischem Curry) mag, nimmt etwas mehr. Die Soße auf kleinster Hitze warm stellen und weiter ziehen lassen.
Dem Ananas gut abtrofen lassen und in reichlich Butterschmalz anbraten. Inzwischen die Putensteaks waschen und trockentupfen. Pfeffern und salzen nach persönlichem Geschmack. Den Ananas aus der Pfanne nehmen und dann die Steaks braten. Nach dem letzten Wenden der Steaks die Ananasscheiben auf das Fleisch legen, darauf die Käsescheiben und die Pfanne mit einem Deckel schließen.

Das Gericht kann am Besten auf (vorgewärmten) Tellern angerichtet werden: Reis anhäufen, etwas davon ausbreiten als Unterlage der Steaks (nimmt dann den Fleischsaft schön auf) und die Soße neben den Steaks über den Reis geben.

Dazu passt ein Rotwein, der zwar kräftig aber nicht zu taninbetont ist und eher trocken als halbtrocken ist (z.B. einen trockenen Lemberger).

Als Nachtisch: Pirsichstücke mit dem Sirup aus der Dose in eine Sektschale geben (oder ein anderes Glas, das weit und oben offen ist), ein bis mehrere Teelöffel Sahne darüber träufeln und mit einem Schuß klarem Fruchtschnaps (Nach Vorliebe aussuchen) abrunden.

Danach einen schönen Espresso.

Bon Appetit


Bildquellen

Slideshowbilder von Karl Richard Lembach und von shorty_ox und von 41330 

Bild von ...

Letzte Bearbeitung:

Seitenanfang

Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap