image-01image-04image-05image-06image-07image-03image-02
Sie sind hier: Startseite > Kochen und Rezepte > Suppen > Ersensuppe mit Krabben

Erbsensuppe mit Krabben

Kurzbeschreibung

Dieses Rezept habe ich von meiner geliebten Schwester. Sie ist wie unsere Mutter eine begeisterte und (nach meinem Geschmack) großartige Köchin.
(Ihr “Bäckerofe” ist bei großen Gesellschaften ein absoluter Renner!)

Wer, wie Margret, keine Krabben mag, läßt diese natürlich weg.
Die Suppe schmeckt auch ohne Krabben gut!

Viel Vergnügen beim Genuß!

Zutaten

80 gr. Zwiebelwürfel
140 gr. Möhrenwürfel
40 gr. Speckwürfel und 1 Speckschwarte (wenn vorhanden)
3/4 Liter Fleischbrühe (selbstgekocht oder Instant)
1 EL getrocknetes und zerriebenes Bohnenkraut
1 TL getrockneter und zerriebener Estragon
450 gr. (mindestens) Tiefkühlerbsen
1 kleine Packung Krabben (Menge nach Gusto)
1 Glas herben/trockenen Weißwein
1/8 Liter Sahne
1 Weinglas Sekt

Zubereitung

Zwiebelwürfel, Möhrenwürfel, Speckwürfel und die Speckschwarte (wenn vorhanden) zusammen anbraten.
Fleischbrühe (selbstgekocht oder Instant) erhitzen und das Angebratene (natürlich ohne die Schwarte) hineingeben und ca. 10 Min. kochen.
Das Bohnenkraut, den Estragon und die Erbsen zusammen in die Brühe geben und weitere 15 Min. kochen.
Mit dem Pürierstab gut zerkleinern und durch ein Sieb geben, zurück in den Topf und wieder auf Temperatur bringen, jetzt nach Gusto abschmecken (z.B. mit Pfeffer, Salz und Brühe-Paste/Pulver, uvm.), dann die Krabben (Menge nach Gusto), den Weißwein und die Sahne dazugeben.
Kurz vor dem Servieren noch den Sekt unterziehen.

In Tellern angerichtet kann man in der Mitte einen Sahneklecks mit etwas “Grünzeug” drauf tun.


Bildquellen

Slideshowbilder von Karl Richard Lembach und von shorty_ox und von 41330 

Artikelbilder von Peggy und Marco Lachmann-Anke

Letzte Bearbeitung:

Seitenanfang

Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap