image-03image-05image-01image-02image-04image-06image-07
Sie sind hier: Startseite > Kochen und Rezepte > Hauptgang > Ohne Fleisch/Fisch > Kürbiscurry mit Reis

Kürbiscurry mit Reis


Bild von Steve Buissinne 
Das richtige Bild fehlt noch.

Kurzbeschreibung

Dieses Kürbiscurry kommt ohne Fleisch aus und ist dank der Gewürze schön kräftig/exotisch im Geschmack.
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Garzeit: etwa 30 Minuten
Entnommen aus: Asiatisch von A-Z © Dr. Oetker Verlag KG, Bielefeld

Zutaten für 2 Portionen

1 kg Hokkaido-Kürbis (750 g – 1250 g)
150 g Basmatireis
225 ml kaltes Wasser
1 gestr. TL Salz
40 g Butter
100 g Zwiebeln
½ grüne Chilischote
10 grüne Kardamomkapseln
4 EL Speiseöl, z. B. Maiskeimöl
1 gestr. EL gem. Zimt
1 gestr. EL Paprikapulver edelsüß
1 TL braune Senfkörner
1 gestr. EL Currypulver
600 ml ungesüßte Kokosmilch
300 ml Gemüsebrühe
2 EL Zitronensaft
3 Stängel Minze

Zubereitung

1. Den Reis in einem Sieb kurz mit lauwarmem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Den Reis mit Wasser und Salz im offenen Topf bei starker Hitze kochen lassen, bis das Wasser den Reis nicht mehr bedeckt. Die Butter zugeben. Den Reis zugedeckt etwa 15 Minuten bei schwacher Hitze quellen lassen. Dann den Topf von der Kochstelle nehmen und den Reis im geschlossenen Topf warm halten.

2. In der Zwischenzeit Kürbis abspülen, abtrocknen und halbieren. Kerne und faserigen Innenteil entfernen. Kürbis schälen, in etwa 3 ½ cm große Stücke schneiden. Zwiebeln abziehen und in dünne Spalten schneiden

3. Chilischote entstielen, entkernen, abspülen, abtropfen lassen und fein würfeln. Kardamomsamen aus den Kapseln lösen und im Mörser fein zerstoßen.

4. Das Speiseöl in einem weiten Topf erhitzen. Kürbis und Zwiebeln darin unter Wenden bei starker Hitze anbraten. Chili, Kardamomsamen, Zimt, Paprika, Senfkörner und Curry unterrühren und noch etwa 1 weitere Minute braten. Kokosmilch, Brühe und Salz zugeben und unterrühren.

5. Das Curry im offenem Topf bei starker Hitze etwa 15 Minuten kochen lassen. Dabei ab und zu umrühren. Zitronensaft unterrühren. Minzeblätter von den Stängeln zupfen, abspülen, trocken tupfen und grob schneiden. Das Curry mit Minze bestreut mit dem Reis servieren.


Bildquellen

Slideshowbilder von Karl Richard Lembach und von shorty_ox und von 41330 

Bild von Steve Buissinne

Letzte Bearbeitung:

Seitenanfang

Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap