05131204110208160703090115061410
Sie sind hier: Startseite > Website bauen > KRL Software-Development

Einige Bereiche dieser Website benötigen zu ihrer Funktion sogenannte SESSION-Cookies, die jedoch keine Daten enthalten, die sich auf Sie, Ihren Webclient oder Ihr Gerät (PC oder Mobil-Gerät) beziehen (also keine personenbezogenen Daten).
Es werden lediglich seiteninterne Werte gespeichert.

Wir hätten gerne Ihre Erlaubnis evtl. weitere Cookies auf Ihrem Rechner zu platzieren. - Erfahren sie mehr über diese Cookies in unserer Cookie Policy.

KRL Software-Development

Ein nicht realisierters Vorhaben

 

KRL Software-Development, © 1993 by Karl Richard Lembach. Erstellt mit Corel Draw V. 3.0. Die ursprüngliche Corel-Datei ist nicht mehr verfügbar. Diese hier ist eine Nachschöpfung.

Klarstellung:

Auch wenn möglicherweise auf Grund des oben abgebildeten Logos ein anderer Eindruck entstehen mag: Ich befasse mich mit der Erstellung von Websiten ausschließlich als AMATEUR und nicht gegen Entgeld! Das Logo stammt noch aus einer Zeit (lang, lang ist es her), als ich darüber nachdachte mich im Nebenerwerb als Web-Ersteller zu betätigen.

Da ich aber im Hauptberuf als selbstständiger Handwerksmeister einen mehr als Vollzeitjob hatte, blieb für diesen heimlichen Wunsch nie die nötige Zeit. Dennoch habe ich mich (zumindest für die eigene Firma) sozusagen vom Anfang des WWW an mit der Erstellung von Websiten befasst. In meiner Branche war ich der erste saarländische Handwerker, der eine eigene (und auch noch selbst gestrickte) Firmenwebsite hatte.

Später kamen dann Freunde und Bekannte gelegentlich auf mich zu mit der Bitte ihnen eine kleine eigenen Website zu schreiben. Mittlerweile sind alle diese Projekte der ersten Stunde wieder aus dem Netz verschwunden (aus heutiger Sicht: Gott sei dank!). Es kamen dann aber mit neuerer Technik (erste CMS-Systeme wie das ursprüngliche CMSimple) andere Webseiten nach. Der Rest meiner Firmenwebsite und zwei kleine Projekte meine ehemaligen Innung beruhten noch auf dieser Technik (das ursprünglich CMSimple wurde schon seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt und gewartet). Die Firmen-Site ging (mit der Stilllegung der Firma) noch im Jahr 2018 offline, die Innungs-Projekte wurden, nach Übergabe auf einen neuen Webmaster auf ein anderes CMS umgestellt und die ursprünglichen Sites gelöscht. 

Als 2016 die Entscheidung zum Systemwechsel anstand hatte ich versucht einen Überblick zu gewinnen. Unter dem Gesichtspunkt der möglichst überschaubaren Einarbeitungszeit und möglichst geringer Anforderungen an den Installationsaufwand auf dem Webserver hat demzufolg  gemäß meines damaligen Wissensstandes WordPress den “Zuschlag” bekommen (und weil es kostenlos zu haben war). Seit etwa 2016 bis 2018 fing ich neue Projekte nur noch auf Basis von WordPress an, nicht weil ich WordPress für das Beste CMS-System hielt, sondern weil ich auf anderen Systemen ebenfalls nicht eingearbeitet war und mich aber allmählich an WP gewöhnte. Innerhalb der 2 Jahre unter Verwenung von WordPress zeigte sich dann doch der Ressourcenhunger von WordPress, wenn es nicht bei der Minimal-Installation bleibt (Wer kann schon der Versuchung wiederstehen all die schönen Plugins zu verwenden?).

Als dann das DSGVO dem munteren Treiben der neugierigen CM-Systeme einen gewaltigen Dämpfer aufsetzte*) war es auch für mich Zeit über meine Web-Zukunft nachzudenken. Zuerst einmal habe ich die Notbremse gezogen und alle auf WordPress basierende Projekte in den dauerhaften Maintenenace-Mode geschaltet. Dann ging ich auf die Suche nach einem Ersatz-CMS, das dem Anschein nach weniger Datenhunger hat. Nachdem ich recherchiert hatte, dass es tatsächlich

  1. gute CMS auf Flat-File-Basis gibt (also ohne Notwendigkeit einer Datenbank),
  2. die auch wesentlich weniger neugierig sind, als z. B. eine komplexe WordPress-Installation,
  3. suchte ich nach einem System mit für mich geringem Einarbeitungsaufwand.

Zu meiner Überraschung stiess ich auf eine Weiterentwicklung von CMSimple. Das CMSimple hatte einen langen Dornröschen-Schlaf hinter sich und wurde nun durch eine neue Entwicklergemeinschaft zu neuem und bisher aktivem Leben unter dem Namen CMSimple_XH erweckt.

CMSimple_XH ist ein Open Source Projekt unter GPL3 Lizenz. CMSimple_XH ist frei verfügbar und für Jeden kostenlos nutzbar, auch für kommerzielle Zwecke.

Nachdem ich jetzt also Pensionär bin, habe ich alle früheren Web-Aktivitäten, die mit meiner Firma und Innung zu tun hatten, beendet und werde mich mit rein privaten Projekten und hier und da mit einem Projekt des ein oder anderen Freundes beschäftigen.

Als neues CMS setze ich wie gesagt CMSimple_XH ein.

Das erste Projekt, das ich angegangen bin, ist diese private Seite sozusagen neu aus der Taufe zu heben. Da bin ich jetzt (und wohl den Rest meiner Webmasterzeit) dran am Arbeiten. Wie man unschwer erkennt, wenn man sie sich ganz ansieht, ist sie ein Mix aus öffentlich zugänglichem Notizzbuch für mich selbst, mit unterschiedlichen Themenbereichen und dem Bereich, der sich mit unseren Freizeitinteressen befasst, sowie einem Bereich, der an Familie und Freunde gerichtet ist.

Wenn also einer von Euch Freunden eine Website von mir gestrickt bekommen will, denkt dran: Das mache ich nicht kommerziell, also “just for the fun“! Es wird also keinen Terminplan und keinen festen Ablieferungstermin geben! Und natürlich kein Geld.

*) Wie soll man als Leien-Anwender wissen, was da so alles im CMS (hier insbesondere WordPress) werkelt und was es mit den Userdaten tut? Ich sah mich jedenfalls nicht in der Lage eine aus eigenem Wissen korrekt zusammengestellte und auch noch rechtssicher Datenschutz-Erklärung zusammenzustellen.


Bildquellen

Slideshowbilder von James Osborne , StartupStockPhotos , Daniel Agrelo , fancycrave1 , Boskampi , Gerd Altmann 

Logo von Karl Richard Lembach

Letzte Bearbeitung:

Seitenanfang

Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap